Will ein Gläubiger von einem säumigen Kunden eine offenen Rechnung einfordern, kann dies einen hohen Zeit- und Kostenaufwand bedeuten.

Zunächst sollte der Gläubiger mehrfach außergerichtlich gemahnt werden. Alleine diese Zahlungsaufforderungen bringen viel Arbeit mit sich, da die Mahnungen oft nicht in die Prozesse eines Unternehmens automatisch eingebunden sind.

Zeigen diese Zahlungsaufforderungen keinen Erfolg und der säumige Schuldner zahlt nicht, kann der Gläubiger einen gerichtliches Mahnverfahren einleiten und einen Mahnbescheid beantragen. Ziel des Mahnverfahrens ist es die Zwangsvollstreckung in das Vermögen des Schuldners betreiben zu können.

Der ganze Prozess ist sehr aufwendig. Es macht für einen Unternehmer also Sinn, ein professionelles Inkasso zu beauftragen, mehr Zeit für sein Tagesgeschäft zu haben.

Inhaltsübersicht

Inkasso – was ist das?

Wenn Sie ein Inkasso beauftragen, übergeben Sie als Gläubiger den Auftrag eine Forderungseinzug an ein Inkassounternehmen oder einen Inkassowalt. Das Inkassounternehmen bzw. der Inkassowalt kann sowohl tätig werden, wenn der säumige Kunde Schuldner eine Rechnung vollständig bezahlt nicht. Die Einschaltung eines Inkassobüro oder Inkasso-Rechtsanwalts, ist auch möglich,, wenn er nur einen Teil Rechnung offen geblieben ist.

Wir als Inkasso-Anwälte ergreifen dann alle außergerichtlichen und gerichtlichen Maßnahmen, um Ihre offenen Rechnung erfolgreich einzutreiben.

Um Ihre Forderung einzuziehen, wird Ihr säumiger Schuldner zunächst per Brief bzw. oder E-Mail an die Zahlung erinnert- Um Ihre Beziehung zum Kunden nicht unnötig zu belasten, verlangen wir hier zunächst Gebühren unter den gesetzlichen Möglichkeiten. Zahlt der Schuldner auch dann nicht wird er nochmals per Telefon kontaktiert, um ihn von der Zahlung zu überzeugen.

Kann der Schuldner auch dann nicht zur Zahlung bewegt werden, beantragen unsere Inkasso-Anwälte einen Mahnbescheid.

Wenn Sie ein Inkasso beauftragen hat das Sie als Gläubiger den Vorteil verbunden, dass wir als Inkassobüro bzw. Inkasso-Anwälte den gesamten komplizierten Prozess für Sie übernehmen, vom Mahnbescheid über den Antrag auf Erlass eines Vollstreckungsbescheids bis zur Zwangsvollstreckung in das Vermögen des säumigen Schuldners durchführt. Hier kann dann beispielsweise das Konnte des Schuldners gepfändet werden oder der Gerichtsvollzieher Vermögensgegenstände pfänden.

Unter welchen Voraussetzungen ich ein Inkasso beauftragen?

Jede natürliche oder juristische Person kann ein Inkasso beauftragen.

Es ist nicht Voraussetzung um ein Inkasso beauftragen, dass Sie Unternehmer oder Vorstand einer mittelständischen Aktiengesellschaft sind. Ein Inkasso kann als Einzelunternehmer oder ein Selbstständiger beauftragt, um sie offene Rechnungen einzuziehen.

Wenn Sie, ein Inkasso zu beauftragen, sollte ihre Forderung unbestritten sein. Das heißt ihr säumiger Schuldner sollte keine Einwände gegen die offene Rechnung erhoben haben, etwa weil die Leistung nicht erbracht wurde oder mangelhaft war.

Auch sollten Sie erst dann ein Inkasso beauftragen, wenn sich der Schuldner in Verzug befindet. Der Schuldner befindet sich in Verzug, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Der Schuldner wurde gemahnt. Eine bestimmte Anzahl von Mahnungen ist jedoch nicht nötig, eine Mahnung reicht aus.
  • In Ihrer Rechnung ist ein bestimmtes Fälligkeitsdatum beinhaltet. Ist der Schuldner seiner Zahlungsverpflichtung bis zum Ablauf dieser Zahlungsfrist nicht nachgekommen, befindet er sich automatisch in Zahlungsverzug.
  • Ein Schuldner, der Unternehmer – also keine Verbraucher oder Privatperson ist, gerät ohne einen ausdrücklichen Hinweis des Gläubigers oder eine Zahlungsfrist in Zahlungsverzug, wenn er die offene Rechnung nicht innerhalb einer Frist von 30 Tagen gezahlt hat.
  • Bei einem Verbraucher oder eine Privatperson, ist durch Sie als Gläubiger auf diese Frist hinweisen.

Ist eine oder mehrere der vorgenannten Voraussetzungen erfüllt, ist der Verzug eingetreten, Sie können als der Gläubiger ein Inkasso beauftragen. Wir als Inkasso-Anwälte übernehmen und fordern zur Zahlung auf und beantragen einen Mahnbescheid. Natürlich führen wir für Sie auch die die Zwangsvollstreckung durch.

Was kostet es ein Inkasso zu beauftragen?

Nach dem Deutschen Recht, muss Ihr säumiger Schuldner, die Kosten des Inkasso übernehmen, wenn er sich in Verzug befindet. Dies sind die Gerichtskosten und die Kosten für einen Inkasso-Anwalt.

Wir als Inkasso-Anwälte sind hier für Sie auf Erfolgsbasis tätig. Das heißt Sie müssen keine Vorschüsse zahlen. Lediglich für die geringen Gerichtsgebühren im Mahnverfahren müssen, die einen Vorschuss leisten.

Inkasso beauftragen: Das Inkassoverfahren

Das Inkassoverfahren bzw. Mahnverfahren besteht aus verschiedenen Abschnitten:

Inkasso beauftragen: Außergerichtliche Zahlungsaufforderung

Sollten Sie sich als Gläubiger dafür entscheiden, ein Inkasso zu beauftragen, wird zunächst das außergerichtliche Mahnverfahren durchgeführt. Wir als Inkasso-Unternehmen bzw. Inkassoanwälte werden Ihren Schuldner schriftlich – also per Mail oder Brief – zur Zahlung auffordern.

Zusätzlich erhält der Schuldner telefonische Anrufe, um eine Zahlung zu erreichen.

Sollte der Schuldner einmal nicht zahlen können, kann hier eine Ratenzahlungsvereinbarung abgeschlossen werden, um das Inkasso abzuschließen.

Inkasso beauftragen: gerichtliches Mahnverfahren

Kann durch die außergerichtlichen Zahlungsaufforderungen keine Zahlung erreicht werden, beantragen unserer Inkasso-Anwälte bei den Mahngerichten den Erlass eines Mahnbescheids.

So wird das automatisierte gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet.

Durch den Mahnbescheid kann die Verjährung der offenen Rechnung gestoppt und die notwendige Voraussetzung geschaffen werden, um gegen den Schuldner einen vollstreckbaren Titel zu erhalten.

Legt der Schuldner gegen den Mahnbescheid keinen Widerspruch ein, kann ein Vollstreckungsbescheid beantragt werden. Legt der Schuldner auch gegen den Vollstreckungsbescheid keinen Einspruch ein, ist ein rechtskräftiger und vollstreckbarer Titel erwirkt.

Inkasso beauftragen: Zwangsvollstreckung

Mit einem vollstreckbaren Titel können wir als Inkasso-Unternehmen bzw. Inkassoanwälte,  die Zwangsvollstreckung in das Vermögen des Schuldners einleiten.

Inkasso beauftragen beinhaltet damit auch, das Konto des Schuldners gepfändet werden kann. Dann werden die vorhandenen Gelder und eingehenden Zahlungen so lange an die überwiesen, bis die Zahlungsverpflichtungen komplett erfüllt sind.

Will der Schuldner zwar zahlen, aber er hat nicht ausreichend Vermögen, um die offene Rechnung auf einmal vollständig zu bezahlen, beinhaltet Inkasso beauftragen, auch die langfristige Überwachung der Zahlungsfähigkeit des Schuldners.

Er hält der Schuldner um Zeitraum von 30 Jahren zu Geld, wird durch uns als Inkassobüro die Rechnung weiter eingefordert, bis wir für Sie die vollständige Forderung eingezogen haben.

Inkasso beauftragen umfasst auch die Zwangsvollstreckung durch einen Gerichtsvollzieher oder die Zwangsversteigerung von Grundstücken durch unsere Inkasso-Anwälte

Inkasso beauftragen: Zusammenfassung

Wenn Sie ein Inkasso beauftragen bedeutet, dies dass Sie sich als Gläubiger nicht mehr selbst um die Einziehung fälliger Rechnung kümmern müssen. Durch das Inkasso beauftragen entstehen ihnen keine zusätzlichen Kosten, vielmehr sparen Sie viel Zeit.

Das Inkassobüro übernimmt alle Anstrengungen, um Ihre offene Rechnung einzutreiben.

Kann außergerichtlich keine Zahlung erreicht werden, leiten unsere Inkasso-Anwälte das gerichtliche Mahnverfahren ein. Als letzter Schritt sieht das deutsche Recht die Zwangsvollstreckung vor.

Bei unserem Kooperationspartner paywise können Sie ihr Inkasso beauftragen einfach per Datei-Upload. Anwälte werden dann für Sie auf Erfolgsbasis tätig.

Haben Sie noch Fragen zu Thema? Melden Sie sich gerne bei uns!
Telefon

Am schnellsten und unkompliziertesten lassen sich Sachverhalte am Telefon besprechen.
Daher stehen wir Ihnen jederzeit unter
+49 89 548845880
gerne zur Verfügung

Per Mail oder Fax sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar. Schreiben Sie uns unter
kanzlei@fmyr.legal oder +49 89 548845889
und Sie erhalten umgehend Rückmeldung